Vegane Kürbisgnocchi mit Kräuterseitlingen in Knoblauch-Salbeiaroma und crunchy Kürbiskernen

Vegane Kürbisgnocchi mit Kräuterseitlingen in Knoblauch-Salbeiaroma und crunchy Kürbiskernen

Vegane Kürbisgnocchi mit Kräuterseitlingen in Knoblauch-Salbeiaroma und crunchy Kürbiskernen

Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Abendessen, Hauptgericht, Hauptspeise, vegan
Land & Region International, Südtirol
Portionen 4 Personen

Equipment

  • Kartoffelpresse; Sieb

Zutaten
  

Kürbisgnocchi

  • 400 g Kürbis ich habe Hokkaido genommen, da er nicht geschält werden muss
  • 600 g Kartoffeln mehlig
  • 4 EL Leinmehl
  • 4 EL Kartoffelstärke
  • 7 EL Dinkelmehl 1050 Dinkelmehl
  • Weichweizengrieß
  • 1 EL Salz
  • 1 kräftige Prise Muskat
  • 1 kräftige Prise Pfeffer

Kräuterseitlinge in Knoblauch-Salbeiaroma und crunchy Kürbiskernen

  • 400 g Kräuterseitlinge geputzt
  • 16 Blätter frischer Salbei gewaschen und abgetupft
  • 4 Zehen Knoblauch geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • Kürbiskerne, Menge nach Vorliebe
  • Salz
  • Parmesan nach Belieben, vegan
  • Olivenöl

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden.
  • Den Kürbis waschen, von den Kernen befreien und ebenfalls in Stücke schneiden.
  • Kartoffeln und Kürbis gar kochen, besser noch dämpfen und für ein paar Minuten ausgebreitet ausdampfen und auskühlen lassen.
  • Die ausgekühlten Kartoffeln und Kürbis mit einem Kartoffelstampfer gründlich zerkleinern und die restlichen Zutaten nach und nach mit Hilfe von einem Sieb auf mehrere Male hinzufügen und alles gut miteinander vermengen.
  • Die Masse wieder 20 ziehen lassen. Die Masse fühlt sich sicherlich immer noch sehr weich an, aber um sowenig wie möglich Mehl hinzuzufügen wird vorerst ein Probedurchgang gemacht.
  • Einen großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser kurz aufkochen lassen und dann auf mittlere Hitze zurückdrehen.
  • Mit 2 Teelöffeln ein Nockerl formen und das Probegnocchi ins kochende Wasser geben und die Hitze auf eine mittlere senken und ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  • Mit einer Lochkelle rausnehmen und probieren. Zerfällt der Gnocchi noch Mehl hinzufügen. Wenn er ganz geblieben ist gilt nur mehr die Garzeit zu überprüfen, d.h. ist der Gnocchi gut durch reicht die Garzeit, falls er innen noch nicht gar ist 1-2 Minuten länger köcheln lassen. Dies hängt viel von der jeweiligen Kartoffel ab und welches Mehl verwendet wurde, deshalb gilt hier ein bisserl selbst auszuprobieren.
  • Die Arbeitsfläche dünn mit Weichweizengrieß bestreuen, eine 2 cm dicke Wurst aus dem Teig formen und mit einem Buttermesser Nocken davon abstechen und auf einen Teller oder ähnliches geben.
  • So fortfahren bis der Teig aufgebraucht ist.
  • Die Gnocchi nach und nach in mehreren Durchgängen kochen und zugedeckt warm halten.

Kräuterseitlinge

  • Die Pilze, Salbei und Knoblauch in dünne Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne gemeinsam mit den Kürbiskernen in wenig Olivenöl anbraten.
  • Leicht salzen.
  • Wer mag die Gnocchi mit anbraten.
  • Alles sofort servieren.
Keyword Herbstküche, Kürbiszeit, mittlerer Aufwand